Arbeitskreis Biochemie in der Medizin

Die universitäre Lehre im Fach Biochemie, einem der drei großen Grundlagenfächer in der vorklinischen Ausbildung, trägt eine maßgebliche Verantwortung für die heutige und zukünftige Qualität der Human- und Zahnmedizin. Nur ein fundiertes naturwissenschaftliches Verständnis grundlegender Lebensvorgänge befähigt praktizierende und wissenschaftlich tätige Ärzte, eigenverantwortlich diagnostische Maßnahmen einzuleiten, medikamentöse Strategien anzuwenden und ihre Patienten über Krankheitsursachen, Untersuchungsverfahren, Therapie-Alternativen und Ernährungsfragen mit dem erforderlichen Sachverstand aufzuklären. Ebenso erfordert die Teilnahme an klinischen Studien und die kritische Interpretation von Forschungsdaten naturwissenschaftliche Grundkenntnisse.

Mit In-Kraft-Treten der neuen Ärztlichen Approbationsordnung, sowie durch zahlreiche Reformbestrebungen in der medizinischen Ausbildung hat in den letzten Jahren - gerade im Fach Biochemie - zunehmend ein Wandel von der naturwissenschaftlich theoretischen Wissensvermittlung hin zur Vermittlung klinisch praktisch orientierter Inhalte stattgefunden. Die Vermittlung von essentiellen Grundlagen der Biochemie und der wissenschaftlichen Denkweise drohen dabei in den Hintergrund einer ausschließlich am Erwerb von praktischer Berufsbefähigung orientierten Ausbildung gedrängt werden.

Der Arbeitskreis "Biochemie in der Medizin" will eine Plattform zum Informations- und Meinungsaustausch aller an der Biochemie-Lehre in medizinischen Fächern beteiligten Dozenten sein. In diesem Forum sollen aktuelle Entwicklungen in der Organisation, den Lehrinhalten und der Prüfungsverfahren dieser Studiengänge diskutiert und mitgestaltet werden. Interessenten, die aktiv an der Ausgestaltung der Biochemie-Lehre in Human- und Zahnmedizin mitwirken wollen, sind jederzeit herzlich willkommen. Der Arbeitskreis trifft sich mindestens einmal jährlich im Rahmen des Mosbacher Kolloquiums der GBM zu einem persönlichen Dialog und der Koordination weiterer Aktivitäten.




Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Sprecher
Dr.rer.nat. Petra Schling 
Universität Heidelberg 
BZH - Koordination Lehre 
Im Neuenheimer Feld 328 
69120 Heidelberg 
T. 06221-544162 
F. 06221-544163 


Stellvertreter
Prof. Dr. Rüdiger Horstkorte
Universität Halle-Wittenberg
Inst. für Physiologische Chemie, Med. Fakultät
Hollystr.1
06114 Halle (Saale)
T. 0345 5573873
F. 0345 5573804


Zurück